Lyrik & Prosa-LogoEdition Parasitenpresse

Edition parasitenpresse
gegründet: April 2000
herausgegeben von Wassiliki Knithaki und Adrian Kasnitz

Kontakt:
Parasitenpresse Köln,
c/o Wassiliki Knithaki, Richard-Wagner-Str. 18,
D-50674 Köln,
parasitenpresse@hotmail.com.

Mitherausgeberin Wassiliki Knithaki (beim Falten der , ©Foto: Parasitenpresse (0205, hf)
Mitherausgeberin
Wassiliki Knithaki

Autoren:
Annette Brüggemann (Köln)
René Hamann (Köln/Berlin)
Stefan Heuer (Burgdorf b. Hannover)
Anna Hoffmann (Berlin/Rügen)
Rainer Junghardt (Köln)
Adrian Kasnitz (Köln)
Udo Kawasser (Wien)
Björn Kuhligk (Berlin)
Stan Lafleur (Köln)
Maik Lippert (Erfurt/Frankfurt/Berlin)
Maren Ruben (Jena/Krefeld/Strasbourg)
Tom Schulz (Berlin)
Enno Stahl (Köln)
Achim Wagner (Köln)
Ron Winkler (Berlin)

Der Name "parasitenpresse" geht neben der herkömmlichen Bedeutung als Schädling auf den kommunikationswissenschaftlichen Begriff des Parasiten
(le parasit, frz. für Rauschen, Störung, noise) zurück.
Dieser besitzt sowohl negative als auch positive, Kommunikation in Gang setzende Eigenschaften.
"Parasitenpresse, ein Name, der sich zynisch die Abschätzigkeit zu eigen macht, der sich Deutschlands Nachwuchspoeten ausgesetzt sehen.
Der Dichter als unproduktiver Schmarotzer, der aus einer kaum interessierten Gesellschaft Stipendien und Preisgelder herauspressen muss, will er vom Schreiben existieren." (Martin Droschke)

Die parasitenpresse köln ist eine kleine Edition, die seit fünf Jahren eine Lyrikreihe mit zumeist jungen, deutschsprachigen Autoren herausgibt.
Am Anfang stand die Idee, kleine Lesebändchen herauszugeben, die eine Auswahl von Texten jüngerer, ambitionierter Autoren präsentieren sollten.
Die Bücher sollten bibliophil, aber erschwinglich sein, also für den Verkauf bei Lesungen geeignet.

Auch wenn die parasitenpresse keine klassische Druckerpresse ist, werden die 14-seitigen Bücher in Handarbeit hergestellt. Hierzu benutzen wir gebrauchte Briefumschläge, Packpapier oder Papiertüten im natronbraunen Farbton, die auf das richtige Format zugeschnitten und gefaltet werden müssen. Briefmarken, Stempel, Adressenaufkleber und farbige Drucke bleiben als Spuren der früheren Verwendung im Inneren der Bücher erhalten. Auch Knicke und Ausfransungen des Kraftpapiers geben der Reihe eine unverwechselbare Optik, die dem haptischen Erleben verpflichtet ist. Gedruckt werden die in Auflagen von 50 bis 150 Stück erscheinenden Ausgaben auf einem Tintenstrahldrucker.

Anthologien:
"Agenten. Gedichte" hg. v. Knithaki/Kasnitz, mit Texten von Ulrike Draesner, Harald Gröhler, Crauss, Frank Milautzcki u.a.
"Bier & Schläge. Fußball-Gedichte" hg. v. Lafleur/Kasnitz, mit Texten von Guy Helminger, Arne Rautenberg, Crauss, Nikola Richter u.a.
"barra de poesía. neue gedichte aus argentinien. spanisch/deutsch", hg. v. Timo Berger, mit Texten von Damián Rós, Sergio Raimondi, Marina Mariasch, Fabián Casas, Ezequiel Alemian, Fernanda Laguna, Washington Cucurto (CD)

Lesereihe "Parasiten"
im Kölner Theater La Carina (bis Dezember 2002: im ARTheater), Gastspiele im Dortmunder "Cosmotopia", in der Berliner "Volksbühne" (Roter Salon) und in der Berliner LiteraturWERKstatt ("5 Jahre parasitenpresse"). Eine weitere Jubiläumslesung ist für Mai 2005 bei der Kölner "Lesebühne am Brüsseler Platz" geplant.

Bisher sind erschienen:

 Adrian Kasnitz, Lippenbekenntnisse (Band 001)

Achim Wagner, Niemandem dieser Tag (002)

Björn Kuhligk, Am Ende kommen Touristen (003)

Stan Lafleur, Goldene Momente (004)

Annette Brüggemann, Ungefrühstückt (005)

Rainer Junghardt, Quiet Music (006)

Agenten. Gedichte (007)

Tom Schulz, Trauer über Tunis (008)

Stefan Heuer, Das gute Geschäft (009)

Enno Stahl, (Kan)arische Enklavn (010)

Ron Winkler, Vielleicht ins Denkmal gesetzt (011)

René Hamann, Katalan (012)

Maik Lippert, Fahrten ins Sediment (013)

Bier & Schläge. Fußball-Gedichte (014)

Anna Hoffmann, Pandoras Box (015)

Maren Ruben, landrückwärts, Gedichte (016)

Timo Berger, Erinnerungen an die Regionalliga (017)

Karin Fellner, Avantgarde des Schocks (018)

Stan Lafleur, als pong noch auf ping, Sport-Gedichte (019)

Angela Sanmann, stille. verkaspert, Gedichte (020)

Daniel Ketteler, Das Knacken in der Rille, Gedichte (021)

Thorsten Krämer, The Democratic Forest, Gedichte (022)

Udo Kawasser, kein mund. mündung, Gedichte (023)

Jan Skudlarek, erloschene finger, Gedichte (024)

Jan Kuhlbrodt, Zentralantiquariat, Gedicht (025)

Stan Lafleur/Helena Becker, Das Lachen der Hühner, Gedichte und Papierschnitte (026)

Jan Kuhlbrodt, Il Manifesto, Gedicht (027)

Dominik Dombrowski, Finissage, Gedichte (028)

Georg Leß, Schlachtgewicht, Gedichte (029)

***

Lesereihe "Barra de Poesia"

German Carrasco
Wir die wir keinen Karneval, Gedichte, 2sprachig (2005, Band 01 - Übertragung Timo Berger und Tom Schulz).

Damián Ríos
Überall das gleiche Licht, Gedichte (2007, Band 05,
Übertragung Timo Berger und Tom Schulz).

Damaris Calderón
Sprache und Scharfrichter, Gedichte, 2sprachig (2011, Band 03 - Übertragung Odile Kennel).

***


Sonderseitenübersicht I Buchbestellung I home I webmaster@lyrikwelt.de I 2000-2016 ©  LYRIKwelt - das LiteraturPortal im Internet! © Parasitenpresse I 0306-0216