Tiere für Fortgeschrittene von Eva Menasse, 2017, KiWiTiere für Fortgeschrittene.
Prosa von Eva Menasse (
2017, Kiepenheuer & Witsch).
Besprechung von hei in der WAZ vom 30.06.2017:

Herdenmenschen

Tiere in der Literatur: Da fallen einem Kinderbücher ein, Märchen, Fabeln, religiöse Bestarien, Orwells "Farm" und Adams "Watership Down", Schafkrimis und Känguru-Chroniken. Eva Menasse fügt diesem animalischen Personal nichts Neues hinzu, sondern stellt ihren Erzählungen Episoden aus dem gegenwärtigen Tierleben voran: Ob es um Autounfälle geht, in deren Folge Opossums beatmet werden müssten, oder um Igel, die in Softeis-Bechern steckenbleiben oder um Schmetterlinge, die sich von Krokodilstränen ernähren. So eröffnet sie den Klangraum, in dem sie von den Fallstricken familären Daseins erzählt: Patchworkurlaube, Künstlerkolonien, Demenzhöllen und peinliche Liberalitätsdesaster. In größtmöglicher Tonvarianz - von Science-Fiction-Geraune bis zum gezierten Gesellschaftsklatsch - lotet Menasse die menschliche Natur aus: tierisch gut.

[...diese und weitere Besprechungen finden Sie unter www.waz.de]

Leseprobe I Buchbestellung I home 0617 LYRIKwelt - das LiteraturPortal im Internet! © Westdeutsche Allgemeine