Mysterien von Knut Hamsun, dtv, 2004Mysterien.
Roman von Knut Hamsun (2004, dtv - Übertragung Siegfried Weibel).
Besprechung von Carl Heinrich Bock, Bad Nenndorf bei Amazon, 1.8.2001:

Was für ein seltsamer Beginn. Ein Mann kommt per Schiff in einer kleinen norwegischen Küstenstadt an, er ist allein und trägt einen gelben Anzug. Woher er kommt, wohin er will, wovon er lebt, das ist alles unbekannt. Sein Name ist Johan Nils Nagel, er ist ein wundersamer Exzentriker. In dem Geigenkasten, den er mit sich führt befindet sich nur schmutzige Wäsche. Er lässt sein Gepäck zurück, fährt weiter, kommt dann aber über den Landweg am nächsten Tag zurück. Er schickt sich selbst Telegramme, lässt sie im Hotel liegen, jeder kann sie lesen. Er erzählt eigenartige Geschichten. Man glaubt ihm auch nicht, dass er keine Geige spielen kann, wenn er auch den Geigenkasten zweckentfremdend nutzt.
Er ist ein hysterischer Mensch, ein postmoderner Held. Er nimmt Meinungen und Ansichten an, verwirft sie dann wieder. Man erfährt eigentlich sehr wenig über ihn. Er ist irgendwie verzweifelt, weil er unglücklich verliebt ist. Alles wird ein trauriges Ende nehmen. Er erzählt erstaunliche und bezaubernde Anekdoten die seine ironische Beziehung zur Welt anzeigen. Er ist einmal Himmel hoch jauchzend dann wider zu Tode betrübt, dann wieder extrem exaltiert.
Es ist eine ungewöhnliche Geschichte und dieser Autor versteht es Dinge zu erzählen die nicht explizit sind. Nagel verblüfft die Einheimischen immer wieder aus Neue, deshalb wird er auch an einer Stelle treffend als „Ausländer des Daseins" bezeichnet.
Das Buch ist 1891/1892 geschrieben worden. Zu dieser Zeit hatte der Autor, ein junger Querulant, eine äußerst turbulente Zeit verbracht. Der Nobelpreisträger Hamsun wurde im hohen Alter von über 80 Jahren Mitläufer der Nazis. Er hat seine politischen Ziele aber nie erreicht. Das hat ihn tief enttäuscht. Im Alter war er ein Starrkopf, eine tragische Gestalt.
Das Buch hält immer wieder neue Überraschungen für den Leser bereit.

[...diese und weitere Besprechungen finden Sie unter In Partnerschaft mit Amazon ]

Leseprobe I Buchbestellung 0407 LYRIKwelt © Carl Heinrich Bock I Amazon