Lyrisches Australien von Rainer Thielmann, 2003, Reiselyrik Verlag München R. Thielmann & B. Emmelot GbRLyrisches Australien. Freundliche Feuer - zeitloses Land.
Gedichte von Rainer Thielmann (2004, Reiselyrik-Verlag).
Besprechung von Annette Gonserowski für für die Rezensionen-Welt, 10/2004:

Herbstzeit - Beginn der Zeit der dunklen Jahreszeit. Wer sehnt sich dann nicht nach Farben und Excursionen in fremde Gefilde? Diesem Wunsch spontan nachzugeben, bleibt oftmals verwehrt. Gedankenreisen in ferne Länder bleiben jedoch unversagt.

Vor kurzem trudelte ein Buch auf meinen Schreibtisch, das mich schon beim Aufschlagen in eine andere Welt trug: ins ferne Australien. Mit diesem Buch "Lyrisches Australien" ist Rainer Thielmann ein wahres Kleinod gelungen, das auf feinste Weise seine inneren Einsichten mit seinen objektiven Betrachtungen verbindet. Es ist eine gelungene Symbiose von Foto und Text. Bewunderung zolle ich dem Autor, der beides festhielt, sensibler Texter und hervorragender Fotograf gleichermaßen ist.

Die Texte und Fotos entstanden während einer siebenmonatigen Australienreise, sie spiegeln die nachhaltigen Eindrücke und meditativen Erfahrungen wieder. Sie sind authentisch, und genau das ist der Grund, warum sie auch auf den Leser meditativ wirken, ihn aus dem Alltag herausheben. Sie geben dem Geneigten die Möglichkeit sich „ins Vermißte zu verlieren“, wie der Autor in Eingangsgedicht schreibt. Australien das Land der ungewöhnlichen Farben, der Weite und Stille steht hier für die Sehnsucht. Beim Lesen und Betrachten der außergewöhnlichen Fotos ist die Stille zu finden, die im Gedicht „Stimmen der Stille“ eingefangen wurde und das für mich das wichtigste des Buches ist:

Find mich, doch suche mich nicht

Ich bin das Licht

Ich bin ein Baum, der spricht

ein liebendes Gedicht

Schweige nur, ruf nicht nach mir

Ich bin ein Tier

Ich bin der Boden hier

Der Glanz vom Staub in Dir.

Nicht schwer fällt es, dem Wind nachzuspüren, der leicht und frei durch den Text weht:

Als der Wind kam,

unseren Haaren Beine machte

und unsere inneren Türen aufstieß,

fühlten wir uns aufgenommen.

Ein zauberhaftes, leises Buch, das ich nicht nur Australienliebhabern empfehlen möchte.

[...diese und weitere Besprechungen finden Sie unter ]

Leseprobe I Buchbestellung I home 1004 LYRIKwelt © www.gonserowski.de