Langustenbäume, die auch reden von Frank Milautzcki, 2009, fixpoetryLangustenbäume, die auch reden.
Gedichte von Frank Milautzcki
(2009, Fixpoetry-Leseheft #15, mit Collagen von Stefan Heuer).
Besprechung von Axel Monte, 2009:

Dies ist ein kleines schmuckes Büchlein mit elf Collagen von Stefan Heuer, die aus wild wuchernden Traumwelten zu stammen scheinen, und ebenso vielen Gedichten von Frank Milautzcki, die sich spielerisch reimen, nicht nur in sich, sondern auch auf die Collagen. Nixen, Krustentiere, Pflanzen, technische Zeichnungen, Landschaften, Fische, Autoreifen und die Apfelszene aus dem Paradies verweben sich zu einem poetischen Gespinst, und in der Tat, es würde einen nicht wundern:

"nun - wer weiß, möglich wärs in heuers eden,
können die langustenbäume auch noch reden"

So gehen die Fabelwesen der Collagen eine organische Symbiose mit den Wortspielen der Gedichte ein. Wie Frank Milautzcki im Nachwort schreibt, schuf er Gedichte, "die ohne Collagen nicht leben konnten. Pure Spielerei, aber wie jede Spielerei ungeahnt fesselnd."
Letztlich trotzt dieses vergnügliche Werk jeder Beschreibung, aber wären sich Max Ernst und Joachim Ringelnatz auf ihren Irrfahrten durch die Welt begegnet und hätten sich im Hinterzimmer einer Hafenspelunke zusammengesetzt, um gemeinsam ein Buch auszuhecken, so wäre etwas in der Art von "Langustenbäume, die auch reden" dabei herausgekommen.

[...diese und weitere Besprechungen finden Sie unter www.rezensionenwelt.de]

Leseprobe I Buchbestellung 1110 LYRIKwelt - das LiteraturPortal im Internet! © Axel Monte