In Zukunft schreiben von Ursula Krechel, 2003, Jung und JungIn Zukunft schreiben.
Eine Art Handbuch, für alle, die schreiben wollen von Ursula Krechel (2003, Jung und Jung).
Besprechung
von Gregor Savel aus Rezensionen-online *bn*, 2008:

Ein inspirierendes Handbuch für alle, die schreiben wollen. (PL)

Achtung! Dies ist kein Kompendium mit den 100 besten Ratschlägen , wie man ein(e) Bestsellerautor(in) wird oder was man tun muss, um perfekte Texte zu schreiben. Es geht vielmehr darum, sich selbst als Schreibende(r) wahr und ernst zu nehmen, um Texte zu entwerfen, die eine eigene Sprache sprechen. Sie sollen inspiriert sein von den Gefühlen und Erfahrungen der (des) Schreibenden, aber auch von einer gut durchdachten, spannend erzählten Logik. Was fasziniert ist, dass Ursula Krechel Schreib-Räume in einer Genauigkeit betritt, die ihresgleichen suchen und so werden Themen wie "Das Glück des Beginnens", "Die Basis des Erzählens", "Worte und Laute als sinnlich wahrnehmbare Ereignisse" oder "Die Leiden des werdenden Autors" sehr aufschlussreich abgehandelt. Ergänzt sind die Ratschläge durch viele Zitate aus der Literatur des 20. Jahrhunderts und einem hilfreichen Stichwortverzeichnis. Für alle, die schreiben wollen, ist dieses Buch eine hilfreiche Inspirationsquelle einer sehr kompetenten Frau.

[...diese und weitere Besprechungen finden Sie unter WOZ Die Literaturdatenbank des Österreichischen BibliotheksWerks-Medium]

Leseprobe I Buchbestellung 2109 LYRIKwelt - das LiteraturPortal im Internet! © Rezensionen-online