Fresko,vielfach übermalt von Ludwig Steinherr, 2002, Lyrikedition 2000

Fresko, vielfach übermalt.
Gedichte von Ludwig Steinherr (2002, Lyrikedition 2000).
Besprechung von Neu in der Stuttgarter Zeitung vom 13.9.2002:

Verwandlung Gedichte von Ludwig Steinherr

Auch in seinem sechsten Gedichtband bleibt der vielfach ausgezeichnete Autor Ludwig Steinherr seiner Linie treu. Mit einer unprätentiösen und zugleich eindrucksvoll bildhaften Gedankenlyrik durchdringt er die Oberfläche der vielfältigen Erscheinungsformen des Gegenwärtigen wie des Vergangenen und spürt dem Wesentlichen nach. "Jede Berührung ist Verwandlung" - diese Zeilen charakterisieren Steinherrs behutsames Vorgehen, seine Denk- und Beobachtungsergebnisse in poetische Chiffren umzusetzen, das sich der Kostbarkeit der Sprache stets bewusst ist.

"Weltbeginn" heißt das Eröffnungsgedicht des Bandes; fern jedem Mythos ist es auf wenige Phänomene des Gegensatzes von Naturentfaltung und den Mühen menschlicher Kreativität reduziert. Einem anderen Beginn sind Gedichte zur Geburt seiner Kinder gewidmet. Liebe in ihrer Beglückung und ihrem Sich-wieder-Entziehen ist ein weiteres Motiv. Das Begreifen, "wie sich Leben/ davonstiehlt/ schmerzlos und heimlich" setzt den Kontrapunkt... Fortsetzung

[...diese und weitere Besprechungen finden Sie unter www.stuttgarter-zeitung.de]

Leseprobe I Buchbestellung I home 0902 LYRIKwelt © Stuttgarter Zeitung