Fertige Gedichte von Antonio Fian, 2005, DroschlFertige Gedichte.
Lyrik von Antonio Fian (2005, Droschl Literaturverlag).
Besprechung von Heiko Bolick, Olten/Schweiz für Amazon.de, 12.02.2006:

Witzig, witzig

Die "fertigen Gerichte" - so die nächstliegende Konnotation - des 1956 in Klagenfurt geborenen Österreichers, kommen mit charmantem, manchmal unter der Gürtellinie liegendem, aber nie plumpem Witz daher. Der schmale Band ist dreigeteilt: "Rondo" beherbergt 15 Sonetten, bei denen die letzte Strophe die erste des nächsten Gedichtes ausmacht. Inhaltlich spricht Antonio Fian von "wir", einer Beziehung und einer Stadt voller Liebe, Zärtlichkeit, Hunde, Ratten und Dichter. Die beiden anderen Abschnitte (Scherzo und Adagio) verlassen das Metrum und schwingen frei, mal länger und bis hin zum Sarkasmus ("Wille zur Unterwerfung"), mal kürzer und beschaulich, wobei nicht ohne Witz ("Herbst am See"). Der Band eignet sich wunderbar als Mitbringsel.

[...diese und weitere Besprechungen finden Sie unter In Partnerschaft mit Amazon]

Leseprobe I Buchbestellung 1110 LYRIKwelt © Amazon.de I H.B