Es ist etwas faul von Jasper Fforde, 2006, dtvEs ist etwas faul.
Roman von Jasper Fforde (2006, dtv - Übertragung
Joachim Stern)
Besprechung von Jürgen Weber:

„Thursday next you will be married“, heißt es bei Shakespeare in „Romeo und Julia“ und Jasper Fforde hat sich nicht nur mit der Namensgebung seiner Heldin bei Shakespeare bedient. Die Literatur-Agentin (im Sinne von Geheimdienstagentin) Thursday Next macht sich in ihrem bereits vierten Abenteuer (im deutschsprachigen Sprachraum) mit dem kleinen Friday (ihr Sohn) auf die Suche nach Literaturkorrektur. Inzwischen ist die Heldin auch Mutter geworden, ihr Mann in den unendlichen Weiten des Literaturkosmos verschwunden und sie selbst kann das Agenten sein nicht lasse, zumal es ja immerhin um „Hamlet“ geht, wie der (englische Original-)Titel schon vermuten lässt. Zu unserem Glück kann es auch die Mutter Thursday Next nicht lassen zu korrigieren, denn die Abenteuer dieser Agentin entführen uns in die untergegangen geglaubte Welt der Klassiker der englischen Literatur: Charles Dickens, Charlotte Bronte oder Shakespeare eben.

Der Autor behandelt seine Themen dabei Genre-übergreifend, oder soll ich besser sagen: -sprengend? Jasper Fforde mag sowohl Science Fiction als auch Krimiliteratur, ein bisschen Liebesroman ist auch dabei und insgesamt wird alles zu einem sympathischen Potpourri vermischt, das bisweilen sehr unterhaltsam ist. Natürlich umso spannender, je mehr Sie selbst die Klassiker schon selbst konsumiert haben. Das ist aber keine Voraussetzung. Selbstverständlich funktioniert Jasper Ffordes geniale Idee auch ohne literaturwissen-schaftliche Vorkenntnisse. In „Something Rotten“, so das Shakespeare-Zitat im Original und auch der englische Titel des vierten Thursday Next Abenteuers, ist der deutsch-dänische Krieg in vollem Gange und Hamlet will in sein Stück zurück, das Ophelia kurzerhand umgeschrieben hat. Das Abeneuter beantwortet aber auch Fragen: Wie ist eigentlich dieser Hamlet so …als Mensch? Wird die Welt wirklich so bald untergehen, wie es der Hl. Zvlkx prophezeit? Haben Romanfiguren eigentlich rechtliche Grundlagen? Für mehr Informationen sehen Sie auch die Homepage des Autors www.jasperfforde.com und natürlich: lesen Sie seine Bücher!

Die Hörbücher zu den ersten beiden Thursday Next Romanen sind bereits im Patmos Verlag erschienen.

[...diese und weitere Besprechungen finden Sie unter buchkritik.at]

Leseprobe I Buchbestellung I 0207 LYRIKwelt © Jürgen Weber