Ein Haus in Spanien von J.M.Coetzee, 2017, S. FischerEin Haus in Spanien
Drei Geschichten von J.M. Coetzee (
2017, S. Fischer - Übertragung Reinhild Böhnke).
Besprechung von hei in der WAZ vom 13.05.2017:

Wo die Seele wohnt

Ich liebe dieses Haus, sagen wir. Aber: "Wie kann man sich in ein Haus verlieben, wenn das Haus die Liebe nicht erwidern kann?" Eine sprachliche Petitesse, die doch Ausgangspunkt ist für eine Erzählung von einem Dorf in Spanien, vom neuen Eigentümer eines Hauses und seinem Bemühen, dem Haus, dem Dorf gerecht zu werden.

Beziehungen und Heimat und die Verortung der eigenen Seele: Südafrikas Nobelpreisträger J.M. Coetzee, der heute in Australien lebt, legt mit den drei Erzählungen des Büchleins komplexe Gedankengerüste vor, auf deren Sätzen wir in schwindelerregenden Höhen balancieren. Ob es um das südafrikanische Hinterland geht, das sich vor den Touristen prostituiert, oder um Robinson Crusoe, der in England umso glücklicher ist, je größer sein Rückzug von der Gesellschaft: Coetzee lässt uns schwankend herabblicken - auf unser kleines Leben dort unten.

[...diese und weitere Besprechungen finden Sie unter www.waz.de]

Leseprobe I Buchbestellung I home 0517 LYRIKwelt - das LiteraturPortal im Internet! © Westdeutsche Allgemeine