Die Gärten der Finzi-Contini von Giorgio Bassani, 1962, PiperDie Gärten der Finzi-Contini.
Roman von Giorgio Bassani
(1962, Piper - Übertragung Herbert Schlüter).
Besprechung von Michael Amon :

Das wahrscheinlich beste Buch des kürzlich verstorbenen, italienischen Autors. Die Handlung spielt in der Endphase des italienischen Faschismus /1937 - 1944), als dieser - unter dem Druck Hitler-Deutschlands - ebenfalls seine Rassenpolitik verschärft. Im Zentrum steht die vornehme Familie der Finzi-Contini, die den Tennisplatz in ihrem weitläufigen Anwesen für jüdische Mitbürger öffnen, als diese als "Nichtarier" aus dem Tennisclub ausgeschlossen werden. Eine einfühlsam und genau erzählte Geschichte, deren Grundidee die ist, daß es nicht so sehr der Besitz der Dinge ist, was zählt, sondern die Erinnerung an diese Dinge.

Weinempfehlung:
Giacomo Conterno: Barolo Riserva Monfortino 1985 - alt, schwer, ehrwürdig und melancholisch.

Plattenempfehlung:
Keith Jarrett: The Melody At Night, With You. ECM 1675

[...diese und weitere Besprechungen finden Sie unter Michael Amon.Literatur aus Österreich]

Leseprobe I Buchbestellung I home 1111 LYRIKwelt © Michael Amon