Der Lauf der Liebe von Alain de Botton, 2016, S. FischerDer Lauf der Liebe.
Roman von Alain de Botton, (2016, S. Fischer - Übertragung Barbara von Bechtolsheim).
Besprechung von hei in der WAZ vom 23.9.2016:

Bis dass der Tod...

Gibt es ein Paar auf dieser Welt, dass sich noch nicht über die Wahl der richtigen Ikea-Gläser (Sofakissen, Übertöpfe) um ein Haar heillos zerstritten hätte? Philosoph Alain de Botton holt seine Leser also genau dort ab, wo sie straucheln, wenn er Rabih und Kirsten vom ersten Verliebtsein übers erste Abflauen bis hin zum ersten (Fast-)Seitensprung begleitet. Locker wechseln sich erzählende Passagen mit weisen Einschüben ab, in denen der beliebte Alltagsphilosoph erneut sein stilistisches Geschick entfaltet.

Jedoch: So, wie wir um die Zerbrechlichkeit von Ikea-Gläsern und Gefühlen wissen, so wenig überraschend sind die Erkenntnisse zu den Abnutzungserscheinungen der Liuebe. Am Ende bleibt (der Trost, dass es "den Richtigen" oder "die Richtige" (oder "Brangelina" sowieso nicht gebe - und jedes Himmelhochjauchzend im knirschenden Kompromiss enden müsse.

[...diese und weitere Besprechungen finden Sie unter www.waz.de]

Leseprobe I Buchbestellung I home 1016 LYRIKwelt - das LiteraturPortal im Internet! © Westdeutsche Allgemeine