Buch der Enttäuschungen von Margit Schreiner, 2005, SchöfflingBuch der Enttäuschungen.
Roman von Margit Schreiner (2005, Schöffling
).
Besprechung von Kathrin Kuna in DUM - Das alternative Magazin, 2006:

BUCH DER ENTTÄUSCHUNG 

Du kennst Margit Schreiner. Du hast schon „Heißt lieben“ gelesen und weißt, dass hier nichts ungesagt bleibt. Du liest den einzigen Satz am Buchrücken („Wer hätte gedacht, dass unsere Eltern uns einmal so im Stich lassen würden.“) und denkst, dass du dieses Mal wahrscheinlich nicht Allem zustimmen können wirst. Und dann kommt es, so sehr du versuchst die Haltung zu bewahren, anders.
 
Wir werden vom Erzählsog verschlungen. Wir lassen uns unsere Kindheit und unsere Jugend noch einmal zum Leben erwecken. Wir fühlen uns ertappt, verstanden und mitunter auch befremdet. Wir können die Enttäuschungen nicht nur nachvollziehen, wir können sie nachempfinden. Die großen, die kleinen, die vergangenen, die gegenwärtigen. Die Frage der Vermeidbarkeit stellt sich nicht. Wir lassen die Autorin unseren Blick ausrichten. Wir sehen die Dinge durch ihre Augen. Wir können die Entfremdung den Eltern, der Welt und sich selbst gegenüber nachvollziehen. Vielleicht ziehen wir nicht immer dieselben Schlüsse daraus wie die Autorin. Aber wir bewundern wie sie mit einer unheimlich bedachten Sprache schonungslos die Oberfläche wegklappt und das Darunter aufdeckt.
 
Du schaust vom Buch auf und aus dem Fenster. Die Sonne blendet dich. Du siehst, dass nichts grau und traurig ist, sondern voller Leben und Energie. Du magst nicht wahrhaben, dass das Buch der Enttäuschungen trotzdem wahr ist. Es ist voller Weisheit und Wahrheit. Voller Essenz. Du willst dich von der Traurigkeit der Enttäuschten nicht anstecken lassen. Du spürst, dass in den Sätzen keine Hoffnung liegt, aber auch kein Frust. Du liest bis zum Schluss und bist froh, dass dieser keine Enttäuschung ist. Alles im Leben hängt vom der Interpretation ab.
 
Wir wachsen durch Enttäuschungen. Wir werden nur durch Erfahrungen erwachsen.
 
Die Feinfühligkeit der Autorin wird dich nicht unberührt lassen.
Du wirst noch lange zutiefst gerührt sein und dich fragen: Wie kommt es, dass ein Buch voller Enttäuschungen und Trauer keine Enttäuschung ist? Du lässt dich nicht täuschen.

[...diese und weitere Besprechungen finden Sie unter DUM]

Leseprobe I Buchbestellung I 0806 LYRIKwelt - das LiteraturPortal im Internet! © DUM