Brüder.
Erzählung von Sepp Mall (1996, Haymon).
Besprechung von Christian Tanzer aus Rezensionen-online *bn*:

Kunstvoll erzählte und psychologisch einfühlsame Erzählung über zwei ungleiche Brüderpaare. (DR)

Florian Stocker, ein durch viele waghalsige Expeditionen bekannter Abenteurer, überredet seinen um zehn Jahre jüngeren Bruder, an einer Durchquerung der Todeswüste Takla Makan teilzunehmen. Der egozentrische Erfolgsmensch und der zurückhaltende Krankenpfleger schildern im ersten Abschnitt der Erzählung ihre völlig kontroverse Sicht ihrer Beziehung und des gemeinsamen lebensgefährlichen Unternehmens. Nachdem die Expedition nur knapp an einer menschlichen Tragödie vorbeigegangen ist, wird der Leser plötzlich mit der Geschichte eines anderen ungleichen Brüderpaares konfrontiert. Zeno Steiner, ein vierzigjähriger Rundfunkmitarbeiter, gerät plötzlich wieder in den Strudel ihn zu verschlingen drohender Erinnerungen. Er fühlt sich noch immer schuldig am Tod seines jüngeren Bruders Moritz, der vor seinen Augen mehr als zwanzig Jahr zuvor hilflos ertrunken war. Über die berufliche Auseinandersetzung mit dem Unternehmen der Stocker-Brüder - er soll Interviewpassagen zu einem Feature schneiden - verschmelzen ihm zusehends die eigenen quälenden Erinnerungen mit den Aussagen der beiden, bis für ihn kein Unterschied mehr zwischen den Brüderpaaren zu bestehen scheint. - Dem Südtiroler Autor Sepp Mall ist mit einfachen erzählerischen Mitteln eine Schritt für Schritt sich entfaltende vielschichtige Erzählung gelungen, die verblüffende Einblicke gewährt in die Verstrickungen geschwisterlicher Abhängigkeiten und einseitigen Leidens. Der absolut scheiternden Kommunikation zwischen den Stocker-Brüdern zu Beginn der Erzählung steht am Ende die Befreiung eines von Schuldgefühlen geplagten Mannes gegenüber. Auch der Leser selbst wird in den therapeutischen Sog dieser Erzählung hineingezogen und kann auf zweifache Weise - im Nachvollzug der Geschichte der Brüder und in den sich einstellenden Bildern eigener Erinnerungen und Erfahrungen - die kathartische Wirkung von Literatur erleben. - Sehr empfehlenswert.

[...diese und weitere Besprechungen finden Sie unter www.rezensionen-online.at Die Literaturdatenbank des Österreichischen BibliotheksWerks - Medium]

Leseprobe I Buchbestellung I home 0804 LYRIKwelt © Rezensionen-online