Böse Leute von Dora Heldt, 2016, dtvBöse Leute.
Roman von Dora Heldt (2016, dtv Premium).
Besprechung von JD aus NRZ vom 9.3.2016:

Böse Blicke

Vielleicht ist es Dora Heldt nach all den Familienkomödien auf Urlaub langweilig geworden. Oder sie wollte den todsicheren Erfolg. Was ihr mit dem Von-null-auf-Platz-1-Erfolg denn auch geglückt ist. Statt um Urlaub und Familie dreht sich in "Böse Leute" alles um Krimi und Familie. Auf Sylt allerdings...

Der nach wenigen Seiten absehbare Plot ist denn auch nur der Vorwand für zwei Handlungsstränge mit größtmöglichen Schnittmengen: Ein Rentnerquartett um den Sylter Polizeichef a.D. entwickelt den Ehrgeiz, eine Einbruchserie aufzuklären - und sein Patenkind Maren, die als Polizistin auf ihre Heimatinsel zurückgekehrt ist, sträubt sich erfolglos gegen die Liebe zum zehn Jahre jüngeren Kollegen. Dora Heldt ist unsicher im Umgang mit dem Konjunktiv I, charakterisiert ihr Personal widersprüchlich - aber ihre bösen Blicke auf Angeber, Bürohengste und Tussen lohnen die Lektüre.

[...diese und weitere Besprechungen finden Sie unter www.nrz.de]

Leseprobe I Buchbestellung 0316 LYRIKwelt © Neue Ruhr/Rhein Zeitung