Beinahe von Mechthild Podzeit-Lütjen, 2003BEInAHE.
Gedichte von Mechthild Podzeit-Lütjen (2003, Edition Thurnhof).
Besprechung von Erika Wurzenrainer in DUM - Das alternative Magazin:

Ein ernsthafter Text und eine Lektüre zum Nachdenken für im großen und ganzen zufrieden gehaltene Menschen. Gründlich darin, den Gedichten das (scheinbar) fehlende Ende nicht zu ersetzen und darauf in manch (scheinbar) nicht End-losen Gedichten aufmerksam zu machen.

Das Buch ist verwandt mit der deutschen Sprache, mit den Paperbacks und mit den braunrostrot gefärbten Umschlägen.

Kaum, dass Sie sich nicht erinnern werden mögen an beiliegendes Hörwerk, auf CD imprägniert.

Für zufriedenes Hörklientel, auf dass wir dann nicken im Chor. Unmöglich, sich nicht an die Stimme der flüchtigen Gedichte zu erinnern. Sie werden es und gemeinsam werden wir danach, den Worthall noch im Ohr, mit dem Kinn wedeln, auf und ab, es hat uns sehr gefallen.

Wir finden, dass Frau Mechthild Podzeit-Lütjen wunderbar spricht. Und nicht vergessen werden wir die tiefe Stimme, die an manchen Stellen ein Stück näherrückt und uns eine große braune Tatze ins Genick legt.

Empfehlung: Hörgedicht ? DenkMal"

[...diese und weitere Besprechungen finden Sie unter DUM]

Leseprobe I Buchbestellung I 0106 LYRIKwelt - das LiteraturPortal im Internet! © DUM