Augenblicke-Blickwinkel.
Lyrische Perspektiven von Gyde Callesen (2001, Wiesenburg-Verlag).
Besprechung von Karl-Heinz Schreiber, Goldbach:

...Äußerst wohltuend ist es, daß die Autorin auf jegliche Larmoyanz verzichtet  & lieber einer auf Halbdistanz gehenden Ironie vertraut: "Wir denken positiv/im Wonnemonat November/stellen wir den Maibaum auf." Wirklich höchst köstlich diese feinen Spitzen mit den zärtlichen
Widerhaken: "Wir lieben uns gesellschaftskritisch/in Stellungen die zum Nachdenken anregen." Da steckt in zwei Zeilen die ganze emotionale, intellektuelle, existentielle & gesellschaftliche Leere & Heuchelei!

Ein Highlight das Gedicht, in dem der Sinn beim "sehr geehrten Gott" um "Informationsmaterial/über Unterkunftsmöglichkeiten" nachfragt! Und an anderer Stelle heißt es: "Wir suchen motivierten sinningenieur/für unsere Entwicklungsabteilung." Es sind stringente Verse von erstaunlicher Sicherheit, berücksichtigt man das Alter der Autorin. Hier ist Wiesenburg eine Entdeckung mit Zukunft gelungen, weil auch aus jeder Bemerkung der Autorin eine ganz eigene Kraft atmet!

Leseprobe I Buchbestellung 1201 LYRIKwelt © Wiesenburg-Verlag