DNA von Yrsa Sigurdardóttir, 2016, btbDNA.
Roman von Yrsa Sigurdardóttir (2016, btb - Übertragung Anika Wolf).
Besprechung von rja in der WAZ vom 23.12.2016:

Reykjavik, eiskalt

Drei Geschwister stehen vor der Adoption. Soll man sie trennen? Beisammen lassen? Die Entscheidung, die man trifft, wird tödlich sein. Jahre später beginnt in Reykjavik eine mysteriöse Mordserie, bei der das erste Opfer zu Tode gefoltert wird. Zur Aufklärung des Falls, den Islands Krimi-Lady Nummer eins, Yrsa Sigurdardóttir, in ihrem Thriller DNA erzählt, muss Kommissar Hulder mit der Psychologin Freya zusammenarbeiten - ohne sich von den privaten Verwicklungen beeinflussen zu lassen, die die beiden verbinden. Zur gleichen Zeit versucht ein Funk Amateur, mysteriöse Zahlenkolonnen zu entschlüsseln, wie sie im Kalten Krieg vom KGB verwendet wurden. Zur Lösung des Falls braucht es 480 Seiten, mit weiten Schwenks über die Figuren, ihre Geschichten und Befindlichkeiten. Also nichts für den schnellen Krimigenuss, sondern ein Roman für die Langstrecke.

[...diese und weitere Besprechungen finden Sie unter www.waz.de]

Leseprobe I Buchbestellung I home 1216 LYRIKwelt - das LiteraturPortal im Internet! © Westdeutsche Allgemeine