Lyrics 1962-2001 (2004, Hoffmann & Campe - Übertragung Gisbert Haefs).Wundertüte voller Raritäten für die Fan-Gemeinde
Das Frühwerk eines Rock-Genies: Neues von Bob Dylan, der demnächst auf Deutschland-Tournee geht
Besprechung von Udo Feist aus den Nürnberger Nachrichten vom 15.10.2005:

Zwar hat Bob Dylan den Literatur-Nobelpreis wieder nicht bekommen, dafür gibt es aber eine ganze Menge Neuigkeiten: Der Meister ist von 24. Oktober bis 8. November wieder auf Deutschland-Tour, dazu sind neue Bücher und CDs erschienen.

Was braucht man noch außer Dylans Platten? Ein paar Lexika-Artikel, Anthony Scadutos indiskrete Biographie (deutsch 1976), Pennebakers legendären Film „Don’t Look Back“ (1966), die Songtexte, Dylans eigenen „Chronicles“ (Band 1, 2004), zwei Greil Marcus-Bücher („Basement Blues“ und „Like A Rolling Stone“) und von Martin Scorcese vielleicht die Filmdokumentation „No Direction Home“ (2004). Der Rest bleibt privatestes Heiligtum eines jeden Dylan-Fans.

Ergänzung im Überflüssigen, aber darin doch neuer funkelnder Schrein ist das „Bob Dylan Scrapbook“ - mit Raritäten aus dessen erstem Musikerjahrzehnt von Schülerbands bis zur rimbaudhaften Genialik von „Subterranean Homesick Blues“, „Highway 61 Revisisted“ und „Blonde on Blonde“: His Bobness Wechsel zur Elektrik in Newport, die Riesenglühbirne im Interview und sein angeblicher Verrat am Folkieprotest, das alles lag auf dieser Strecke von 1956 bis 1966.

Das Scrapbook (deutsch: Schnipsel- oder Sammeleinsteckalbum) verdichtet sie stilvoll. Gerahmt von einem biographischen Essay des Musikjournalisten Robert Santelli, verpackt in einen Schmuckschuber inszeniert es den Mythos mit hoher Faksimiledichte: In Reproduktion bietet es Original-Songmanuskripte („Talking New York“, „Blowin‘ In The Wind“, „Like A Rolling Stone“), Tickets und Flyer früher Auftritte, Werbematerial der Plattenfirma, kleine Booklets und mehr.

Alles in Einsteckhüllen, angeheftet oder -geklebt, von wunderbaren Fotos und verständnisvollem Text umgeben. Stoff, der Sammler anspricht, jenen Typ, der schon alles hat, aber mehr will. Wo man nicht weiß, ob ihn da der Wunsch treibt, sich selbst zu komplettieren oder die Welt und ob das nicht dasselbe ist. Das Scrapbook erübrigt diese Unterscheidung.

Ergänzt um eine CD mit frühen Interviews ist es haptisches Erlebnis und Gesamtkunstwerk. Wertvoll, unterhaltsam, verspielt, trotzdem informativ. Ein dekoratives Juwel, das Hoffmann & Campe (nach „Chronicles“ und Neuausgabe der Songtexte) endgültig zum Dylan-Stammhaus in Deutschland macht. Exquisit und fern vom buchstäblichen Mülldurchwühlen eines A. J. Weizmann, der den Meister damit Anfang der 70er in eine ausgewachsene Paranoia trieb.

Zurück in diese Zeit führt auch das Tagebuch, das der amerikanische Dramatiker und Regisseur Sam Shepard während der legendären „Rolling Thunder“-Tournee im Jahre 1975 geführt hat. Die Tour sollte als Rock’n’Roll-Revue gefilmt werden und Sam Shepard das Drehbuch dazu schreiben. Dylan zog in drei Bussen mit Freunden und Roadies durch die USA, bis er schließlich im Madison Square Garden in New York sein großes Comeback feierte. Die Neuausgabe des Buches mit wunderbaren Fotos von Ken Regan zeigt Szenen eines Rock’n’Roll-Roadmovies. Und es zeigt die vielen Gesichter Bob Dylans, der sich immer wieder gerne hinter neuen Masken versteckte.

Auf der Bühne erfindet sich der Rock-Poet stets aufs Neue. Einen Einblick in die Musikwerkstatt des Meisters gibt das aktuelle Doppelalbum „No Direction Home“. Eine CD enthält den Soundtrack zu Martin Scorseses Dokumentarfilm aus den sechziger Jahren, die andere unter anderem einen Live-Mitschnitt vom Newport Festival 1965.

 Das Bob Dylan-Scrapbook 1956-1966. Text von Robert Santelli. A. d. Amerikan. von Kathrin Passig und Gerhard Henschel. Hoffmann & Campe, Hamburg. 64 Seiten, mit Audio-CD, 49,95 Euro.

Sam Shepard: Rolling Thunder. Unterwegs mit Bob Dylan. Aus dem Amerikanischen von Uda Stätling. S. Fischer, Frankfurt. 189 Seiten mit Fotos, 19,90 Euro.

Aktuelle Doppel-CD: Bob Dylan, „No Direction Home - The Soundtrack. Bootleg Series Nr.7“ (Columbia Records/SonyBMG)

[...diesen und weitere Berichte finden Sie unter Nürnberger Nachrichten]

Leseprobe I Buchbestellung 1005 LYRIKwelt - das LiteraturPortal im Internet! © Nürnberger Nachrichten