Angelika Zöllner

Schreibzeit
(aus: Scherben und Federkleid, Gedichte, Kohlhase Verlag, Schweiz)

schreibzeit

ich muß wort holen
aus windharfen
und aufgeschlagenen steinen

wenn ich brenne bis ans haar
und verliere bis zu den knöcheln
oder tiefer

hinausstürzen
in nie betretene landschaft

das tote übersteigen
laß mich schweigen.

Rezension I Buchbestellung I home IV07 LYRIKwelt © A.Z.