Schöner Platz von Henning Ziebritzki, 2007, Zu Klampen

Henning Ziebritzki

Gewölle
(Leseprobe aus: Schöner Platz, Gedichte, 2007, Zu Klampen/
Edition Postskriptum)

Immer öfter erwache ich von Schritten,
die sich knirschend entfernen. Das sind Teile,
die anderen, für die ich mich hielt, als es nicht
so still war, und die sich auch voneinander trennen
und am Feldrand verschwinden.

Wenig, was allmählich auf den Flächen
der Dämmerung hervortritt, umrissen, detailliert
das zerkratzte Gesicht eines Kindes:
Federreste, halb verdaute Knöchelchen,
die eine Handvoll Finger auseinanderzupft.

Rezension I Buchbestellung I home IV06 LYRIKwelt © Zu Klampen