Abschaum von Ferdiun Zaimoglu, Rotbuch-VerlagFeridun Zaimoglu

Die Beerdigungsstory
(Leseprobe aus: Abschaum, Rotbuch)

Ein Kollege is tot, Farouk, ich hab mit Kemal für ihn alles klar gemacht, beerdigungsmäßig. Er war allein hier, sein Bruder is aus Schweden angereist, um auch für Farouks Beerdigung zu sorgen. Sein Bruder war auch so gut wie pleite. Farouk lag schon eine Woche im Leichenschauhaus und gammelte so vor sich hin, aber man wollte unbedingt von der Staatsanwaltschaft die Todesursache herausfinden. Der Bruder und die Exfrau haben ihn im Leichenschauhaus gesehen, sie waren nur so ne halbe Minute, Minute, drin und sind gleich wieder rausgelaufen, der Bruder hat auf meine Lederjacke gezeigt, die is dunkellila, und hat gesagt: Farouk sieht so aus! Na ja, wir haben den Todesschein geholt und sind zum Sozi, die haben dort alles abgecheckt, beerdigungsmäßig. Die Wichser haben die Kosten übernommen, dann haben wir alles klargemacht, und Farouk wurde überführt nach Berlin zwei Tage später. Wir sind auch nach Berlin gefahren, dort is son islamischer Friedhof, und der Bruder wollte nicht, daß Farouk in Syrien begraben wird, weil die Mutter is herzkrank, die hätt das nicht verkraftet, das wär, als wenn Farouk ein zweites Mal gestorben wär, die Nachricht von seinem Tod hat schon gereicht.

Rezension I Buchbestellung I home II02 LYRIKwelt © Rotbuch-Verlag