Jahrbuch der Lyrik 2007, S. Fischer

Ron Winkler

Anschauung to go
(Leseprobe aus: Jahrbuch der Lyrik 2007, S. Fischer)

Wald ist eine schöne Form von Agglutinierung.
die Bäume zum Beispiel verästeln sich in der Regel
perfekt und wirken trotzdem natürlich.
manchmal bewegt sich etwas zwischen den Zweigen.
es könnte ein Ding sein oder auch eine Art
idyllischer Information. ein geflügelter Ort,
der das Potenzial hat, weitgehend richtig zu sein.
ich kann dir das gerne mal brennen.

Rezension I Buchbestellung II06 LYRIKwelt © S. Fischer