Christian Wagner

Gottschau

Kurz ist die Zeit, kurz auch ein Erdenjahr,
Für einen Geist der auf der Gottschau war,

Der, allewege Raum und Zeit entrückt,
Vor überirdischer Schönheit stand entzückt.

Tief unter ihm als strenge Waller drehn
Die Sterne sich im Aufundniedergehen,

Verdämmernd fern, wie Nebelflockenschaum,
Mit eh'rnem Zügel lenkend Zeit und Raum.

Melodisch an der Ewigkeiten Bord
Strömt Weltklang ihm zum Einklang fort und fort.

Ein seliger Wohllaut ist dem Ohr enthüllt,
Da aller Missklang sich im Einklang stillt.

Rezension I Buchbestellung I home IIV10 © LYRIKwelt