Tröstlich die grüne Decke von Michael Starcke, 2012, früher vogelMichael Starcke

freier tag
(Leseprobe aus:
tröstlich die grüne decke, Gedichte, Seite 20, 2012, Verlag Früher Vogel).

nicht immer
habe ich einen freien tag
stehend
hinter einem fenster verbracht.

manchmal
habe ich
in anwesenheit der zeit
die wohnung geputzt
oder hartnäckig
in einem buch gelesen.

begärden beobachtete ich
auf der suche
nach einer,
die sich am klarsten
auszudrücken versteht.

an freien tagen
prüfe ich mitunter
mein gedächnis, mag sein,
dass es meine kindheit
am längsten bewahrt,
einer berührung ähnlich,
die zart und leise entsteht.

ein freier tag gewinnt mit
die vorstellung an stärcke,
ungezwungen zu sein
wie künftig träume
oder der staub.

einen apfel schäle ich,
als lehnte der tod
in aller stille selbstverständlichkeit
im türrahmen,
um sich mit mir zu verabschieden.

Rezension I Buchbestellung III13 LYRIKwelt © M.St.