Michael Starcke

Heute, am 18.Mai

heute, am 18.mai
   hätte ich mit der bahn
   unterwegs sein können
   auf dem weg in eine
   andere gegend.
   ich hätte ein-
   tauchen können
   in den fluss der ereignisse
   an einer beliebigen stelle.
   irgendeinen faden
   hätte ich aufnehmen können,
   ohne nach seiner bedeutung
   zu fragen. Stattdessen
   schaue ich in den regen,
   als hätte ich meine arbeit getan,
   ohne abgelenkt zu werden,
   als hätte ich jemanden
   gehört, der mit mir
   sprechen will durch
   die geschlossene tür
   über das geheimnis
   der schritte.

Rezension I Buchbestellung II13 LYRIKwelt © M.St.