Eine Hand Voll Wasser von Tzveta Sofronieva, 2008, Unartig

Tzveta Sofronieva

Un-lost in translation
(Leseprobe aus: Eine Hand Voll Wasser, Deutsche Gedichte, 2008, Verlag Unartig/Zeitzeichen).

Im Fenster vorn rechts in meinem Abteil
spiegelt sich das linke hintere Bild.
Ich sehe im Kommenden das Entrinnende
völlig überlagert, und es ist als ob das Licht
dieses Spiel mag, unabhängig davon, wo
die Sonne steht, und wohin der Zug reist.

Rezension I Buchbestellung I home III08 LYRIKwelt © T.S.