Wolf Peter Schnetz

Mona Lisa
(aus: UNN, Gedichte, 1990, Renner-Verlag)

Lisa lächelte,
als sie den Wolf fraß,
Mona lachte,
als sie der Wolf fraß,

Mona Lisa
heulte entzückt
vor Vergnügen,
als sie der Reihe nach,
säuberlich fein,
Knöchelchen für Knöchelchen,
daß es fast knirschte,
Lisa, Mona und auch den Wolf
fraß, und der Wolf
alle drei
wieder ausspie,
immer der Reihe nach.
Der Mond schien prall auf die Bäuche.
Da heulten die Wölfe,
da lachte die Lisa,
da lächelten alle drei
fein säuberlich, ei,
das ist keine Hexerei,
wir beide zu zweien
allein, einer
muß es
gewesen sein.

Rezension I Buchbestellung I home III03 LYRIKwelt © W.P.S.