Aerobic und Gegenliebe von Hendrik Rost, 2001, Grupello-VerlagHendrik Rost

Pflaumen
(Leseprobe aus: Aerobic und Gegenliebe, Gedichte, 2001, Grupello)

Verzeih
  
W.C.Williams

Spät wieder zu Hause, finde ich dich

schlafend, eine anziehende Wölbung

unter dem Laken. Es ist klar und

deswegen sehr kalt heute nacht.

Mit meinen blutleeren Händen und

Eisfüßen dürfte ich es nicht wagen,

mich zu dir zu legen (eine ungebetene

Pause im Traum, die nach Fusel riecht).

Das Licht aus dem Kühlschrank wirkt

warm in diesem Klima, und ich mache mich

über die Nachricht her, die du wortlos

für mich hinterlassen hast. Ein Teller mit

Pflaumen, und jede einzelne schmeckt

nach einem reifen Ersatz, sehr saftig,

süß, wie die Entschuldigung für etwas,

das man sich überraschend eingesteht.

Rezension I Buchbestellung  I home  IV01 LYRIKwelt © Grupello-Verlag