Verzückte Distanzen von Monika Rinck, 2004, Zu KlampenMonika Rinck

nicht haben: substanzen (this is for paddy)
(Leseprobe aus: Verzückte Distanzen, Gedichte, 2004, Zu Klampen/Edition Postskriptum)

ausging am frühen abend die giftmischerin
und ich folgte ihr nach oder verfolgte sie mich.
das war in der quantenmechanik der gegenwart
nicht mehr zu entscheiden. denn das falsche
kennt diskrete pakete, ponchos, etwas, das an zwei
oder mehr orten zugleich ist, treppenhäuser,
und die stadt, die stadt, die stadt, wenn es regnet,
tröstet und kühlt. ich will ihr nach und der welt,
will sie dort, wo der wunsch und die sucht sich beerben
wo der körper das denken ablöst wie rinde, der nackte,
walzige stamm stünde im schatten der windwirren krone
und der entzug wäre so chemisch, flächig, so wunderbar da.

Rezension I Buchbestellung I home IV04 LYRIKwelt © Zu Klampen