Anita Riede

Gelockertes Gefüge
(Leseprobe aus: Textnähte, Gedichte, 2005, Edition Thaleia)

Fast unsichtbar, fast fehlbar: 
die streng geführte, 
apfelweinblasse Lichtspur
am Horizont, 
Städte, schattenverhangen, 
rauchgesättigt, 
Zeit, entblättert und verdorrt,
weißgeschrieben...
Welch bizarre Verknüpfung: 
das wohin verschlagene Ich, 
und
die zerrüttete Welt mit ihren
Wandergraten, berückend in all ihren
feinen Gefährdungen. 

Rezension I Buchbestellung I home II05 LYRIKwelt © A.R.