Gerhard Polzin

Schubladen

Willst du die Menschen lernen zu erkennen,
so kann die Hilfen dafür ich dir nennen.
Das sprach ein Mann dereinst zu mir
und seine Theorie, die unterbreit ich hier:
Was bleibt dir von den lauten Dummen?
Dass lange noch die Ohren brummen.
Die lauten Klugen sind nicht besser.
Ihr Wissen trifft dich wie ein Messer.
Bei leisen Dummen lässt man Nachsicht walten.
Das eigne Selbstbewusstsein kann sich angenehm entfalten.
Die leisen Klugen sind das wirkliche Problem;
denn stille Überlegenheit ist andren scheußlich unbequem.

(Juli 1988)

Rezension I Buchbestellung I home IV17 LYRIKwelt © G.P.