Verläßliche Schatten von Peter Piontek, 2000, Zu Klampen

Peter Piontek

Entenjagd
(Leseprobe aus: Verläßliche Schatten, Gedichte, 2000, Zu Klampen/Edition Postskriptum, hrsg. von Heinz Kattner)

Vor meinem Birnbaum
rauscht kein Vaterhaus.

In meiner Mutter
Haus eröffne ich
die Jagd.

Eine Ente schwimmt noch
auf dem Fernsehgerät

ich ziele sie bricht
wie lächerlich
die Scherbe

mit dem einen Auge
in das du eines Tages
blickst.

Rezension I Buchbestellung I home II05 LYRIKwelt © Zu Klampen