Die Ordnung des Schnees von Andreas Münzner, 2005, Zu Klampen

Andreas Münzner

Sehhilfe
(Leseprobe aus: Die Ordnung des Schnees, Gedichte, 2005, Zu Klampen/Edition Postskriptum, Hrsg. von Heinz Kattner)

Stell dich auf ein Haus
Zünd deine Träume an
Häng die Messer auf
Bade wenn du kannst
Verbind deine Nase zweimal
und sage nicht, was du fühlst
Betritt die Nebel von gestern
Denk an schwimmende Nägel
Verschenk Insekten in den obersten Etagen
Fahr dahin wo es Haare regnet
Bring mir drei Finger mit von Fischern
und sage nicht, was du fühlst
Sortier dein altes Silber
Iss deine nicht abgeschickten Briefe
Rasier einem weißen Löwen die Mähne
Gib den Bäumen Antwort
Halt einen Zeh in die heiße Suppe
aber sage nie, was du fühlst
Du darfst den Horizont nicht wecken
bis die Segelklappen morsen:
lang lang lang
kurz kurz kurz kurz

Rezension I Buchbestellung I home II05 LYRIKwelt © Zu Klampen