Briefe an die Zypressen von Olga Martynova, RimbaudOlga Martynova

Im Dürren...
(aus: Brief an die Zypressen, Gedichte, 2001, Rimbaud Verlag)

Im Dürren und Seidenen der deutschen Zunge
Spielt im Dunkeln des Strauchs der unsichtbare Nachtvogel
Fleißig die deutschen Tonleitern ab.
Für mich als russischen Menschen sind sie hier alle auf Deutsch "Nachtigallen".
Im Brotigen, Euterwarmen der russischen Sprache zirpt
Ein mir von hier unsichtbares Heimchen, liebes Heimchen,
Im Himmel mit dem blaßgewaschenen Mond schwimmen die schnurrbärtigen Welse,
Im Fluß mit dem zerbrochenen Mond spiegeln sich Hechte,
Oben und unten - Stille, links und rechts - Zirpen,
Nachtigallenschlag, Schluchzer - die sittsamen Tonleitern heulen auf einmal auf
Wie eine siebensaitige russische Gitarre, das Heimchen jedoch will nichts davon hören.

Rezension I Buchbestellung I home 0I04 LYRIKwelt © O.M. / Rimbaud-Verlag