Fessenheim von Jürgen Lodemann, 2013, Klöpfer&Meyer

Jürgen Lodemann

Fessenheim
(Zitat aus:
Fessenheim, Novelle, 2013, Klöpfer&Meyer).

Wenn Meiler explodieren

Aber der Kern Europas, der ist doch stabil, oder etwa nicht? Wo der Rhein aus dem Bodensee hinausströmt in Richtung Basel, bei Konstanz also , da erschien in der sommer­lichen Sonntagsfrühe des neunten August die Sonne über den Alpen und stieg in einen wolkenfreien Himmel, als um kurz nach sechs Uhr die Stille über der großen Wasserfläche von zwei gewitterhaft knallenden Schlägen zerstört wurde und von raumgreifendem Grollen. Denn unter dem Ausgang des Schwäbischen Meeres, bei Konstanz also, war in diesem Moment eine Schwächezone der Erdkruste für knapp neunzehn Sekunden in ein Beben der Stärke 8,3 geraten, das den Grund des Rheins dort, wo er aus dem See heraus will, aufriss zu einer elf Meter tieferen Furche, die sich in gut drei Metern Breite am Rheingrund sekundenschnell nach Westen verlängerte, unter dem Untersee hindurch bis hinter Stein am Rhein. Der Bodensee, gut fünfhundert Quadratkilometer groß zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz, stürzte sich umgehend in die neue Öffnung, wie erdgeschichtlich schon oft«

Rezension I Buchbestellung I home 0I13 LYRIKwelt © Klöpfer&Meyer