Rosel Linner

Zur Nacht

Ich wiege dich
Ich neige mich
Ganz über dich, mein Kind
Ich bin ganz sacht
Weil vor der Nacht
Die Kinder bange sind
Ich tröst dich so
Von irgendwo
Von nirgendwo im Grund
Und lösch im Haus
Die Lichter aus
Schwarz ist die Welt und rund.

(1967)

Rezension I Buchbestellung I home III08 LYRIKwelt © R.L./Hermann Henkel