Rosel Linner

Abschied vom Druckfehlerteufel

Bewahr ihn*) gut!
Ich mag ihn so gern leiden
Er ist so raffiniert
Und dabei so verschmitzt
Weißt du, dass auch die Oberteufel ihn beneiden
Weil er gelegentlich stracks in den Himmel flitzt?
Ganz klar, dass er die Typen bloß verwirrt –
Doch kann er’s so, dass dieser Irrtum sitzt
Und wenn ein wirkliches chef d’oeuvre ihm gelingt
Weiß er, dass er den lieben Gott zum Lachen bringt
Bewahr ihn gut! Ich mag ihn zu gern leiden...

(1969)

*) Den kleinen holzgeschnitzten Druckfehlerteufel aus dem Erzgebirge, den Rosel Linner ihrem Kollegen Hermann Henkel schweren Herzens zum Abschied schenkte.

Rezension I Buchbestellung I home III08 LYRIKwelt © R.L./Hermann Henkel