Letzte Gedichte von Ernst Jandl, 2001, Luchterhand

Ernst Jandl

leben und schreiben
(Leseprobe aus: Letzte Gedichte, 2001, Luchterhand, hrsg. von Klaus Siblewski).

was ich schreibe
ist nicht mein schicksal
was ich schreibe liegt außerhalb
meiner kreatürlichen existenz

mein schicksal kann davon zehren
was ich schreibe
und es kann ebenso
daran zerren

aber keine zeile wird am humbug
meines lebens verrotten
kein werk mein leben krönen

Rezension I Buchbestellung I home III09 LYRIKwelt © Luchterhand Literaturverlag