Nacht für nichts von Katharina Höcker, 2001, Zu Klampen

Katharina Höcker

vierundzwanigster oktober, name für
(aus: Nacht für nichts, Gedichte, 2001, Zu Klampen)

niemand, nachts für nichts, und fallend aus faulem
wolkengekröse wie klitschiges klitschiges kleinod im

kissen sinkt tiefer der abend ins kranke
aquariumslicht, wie

lumpen, tote idioten im hirnhaus hoch
oben wuchten schon weiber, schimmelchen

reiter im regen
rausch draußen der denk

sack über die
dächer wir nur eine

idee

Rezension I Buchbestellung I home III03 LYRIKwelt © Zu Klampen