Transfer lounge von Gregor Hens, 2003, Marebuchverlag

Gregor Hens

Transfer Lounge
(Leseprobe aus: Transfer Lounge, 2003, Marebuchverlag)

«Jan, flüsterte sie, es waren die ersten Worte, die sie an ihn richtete, wir sind aufgestiegen von einem Hafen, wo Wiederkehr nicht zählt.
Und nicht Fracht und nicht Fang, sagte Jan, und trat einen halben Schritt zurück. Da standen sie, ohne loszulassen, und um sie herum erlahmte die Stadt
und der krumme Mann klappte seinen Besen zusammen und stellte ihn hinter eine Holztür. Ein Reisender kam vorbei und zog eine Abendzeitung aus dem Papierkorb. Ein Irrer lief durch den Saal, sah die beiden oder sah durch sie hindurch und schimpfte fuck und why und fuck und why und why.»

Rezension I Buchbestellung I home III03 LYRIKwelt © marebuchverlag