"Sommerblumen", Ölbild von Hildegard Marpe, 1980 (Hermann Henkel hf0808)

Hermann Henkel

Gedankenranken

Ein zarter, milder, süßer Duft
Umgibt den Sommerblumenstrauß
Verträumte Stille strahlen Blüten aus
Ein Wohlgefühl durchzieht die Luft.

Bezaubernd ist dies bunte Bild
Durch Farbenpracht erfüllt mit Leben
Beschwingt nach oben Ranken streben
Verheißungsvoll und wild.

Wer möchte da nicht Ranke sein
Sich schlängeln durchs Gebinde
Und schmeichelnd wie vom Winde
Umgarnen die Geliebte fein.

Ach, mag es ewig blühn
Stets winden und sich ranken
In Worten und Gedanken
Der Liebe unentwegtes Glühn.
 

Rezension I Buchbestellung I home II08/III09 LYRIKwelt © H.H.