Bärbel Golinski

Kleine Parabel

ER kam gegangen auf endlosen Straßen.
Wie alle schleppte ER Mühsal und Staub mit.
ER zwischen allen war kaum kenntlich den Leuten.
Nur einer – geöffneten Auges – sagte:
„Wir sollen IHN ins Haus führen
Gott wird müde sein!“

Da wollte man frisches Wasser schöpfen
und wollte IHM ein Mahl bereiten.
Einer gar wollte ein Lager IHM richten...

Wäre da nur nicht der Bettler gewesen mit seinem Ruch
der magere Hund nicht – und nicht das streunende Kind
denen allen ER anhing -
ER hätte ein Lager gehabt für die Nacht
und ein Mahl – und Wasser zu waschen
die geschundenen Füße

(2002)

Rezension I Buchbestellung I home IV17 LYRIKwelt © B.G.