Morgen Blaues Tier von Sylvia Geist, 1997, Zu Klampen

Sylvia Geist

Landstraße
(Leseprobe aus: Morgen Blaues Tier, Gedichte, 1997, Zu Klampen)

Ein Weg der die Straße über uns
ausblenden will so warm
liegt da Licht der Laternen
auf ihm fließts
aus dem Dorf. Die Hügel jetzt
da die Schlangen unter Ginsterdornen
schlafen erheben sich erdige Engel
aus der Ebene sobald wir weitergehen.
Du hast vergessen wo wir standen wie ich
taumelst du durchs Nesselfeld
über das laut die Nacht fährt.
Meine Zunge umrundet tonlos
den Gruß den ich tagsüber allem entbiete
als hielte das die Zeit
im Zaum. Den großen Wagen
holt nichts ein wir haben weiterzugehen
bis unters Dach der Laternen.

Rezension I Buchbestellung III03 LYRIKwelt © Zu Klampen