Dagegen von Hartmut Brie, 2011, WiesenburgHartmut Brie

Kein Waffengang trägt Früchte
(Leseprobe aus: Dagegen, Gedichte, 2011, Wiesenburg Verlag, Zeichnungen von Miro Niklewicz).

Lustfragen wie Lebensinhalte.
Keine Gesellschaft lacht sich ins Fäustchen beim Rundumschlag.
Nichts Festes in der Hand und lässiger Umgang.

Unrecht wie ein Magengeschwür.
Kein Fernsehbild geht aufs Ganze beim Nachrichtenmix.
Alles zu Deutliche im Bildschatten oder auf Stimmenfang.

Schurkenstaaten wie Denkverhinderer.
Kein Knüppel bringt zum Schweigen die Wachgerüttelten.
Viel Unruhe im Häusergewirr und beim Stirnebieten.

Bürgerkriege wie Eigenfleischschnitte.
Kein Waffengang trägt Früchte auf lange Sicht.
Viel Terror auf Kultstätten mit ihren Riten.

Rezension I Buchbestellung I home III09 LYRIKwelt © H.B.