Die Abenteuer des Augie March von Saul Bellow, 2009, KiWi

Saul Bellow

Die Abenteuer des Augie March
(Leseprobe aus: Die Abenteuer des Augie March, Roman, 1953/1956/2009, Kiepenheuer & Witsch - Übertragung Henning Ahrens).

Ich bin Amerikaner, geboren in Chicago - dem düsteren Chicago -, habe mir selbst beigebracht, wie man die Dinge in die Hand nimmt,
nämlich unkonventionell, und werde auch auf meine Art Erfolg haben: Als Erster klopfe ich an, und als Erster trete ich ein. Manchmal ist das Anklopfen harmlos;
doch wie Heraklit sagt, ist der Charakter eines Menschen sein Schicksal, und die Art des
Anklopfens kann man nicht vertuschen, weder durch eine gedämpfte Tür noch indem man sich Handschuhe überstreift. Das Verdrängen von Charakterzügen hat etwas Gewaltsames, wie man weiß; unterdrückt man eine Eigenart, unterdrückt man zwangsläufig auch die nächste.

(...)

Rezension I Buchbestellung I home 0I09 LYRIKwelt © Kiepenheuer&Witsch