Matthias Zschokke, 2006, Foto: Doris Poklekowski

Matthias Zschokke
Foto: Doris Poklekowski

www.foto-poklekowski.de

Matthias Zschokke zum Text (Am Meer) zum Text (Maurice mit Huhn) zum Text (Die Wolken waren groß und weiß und zogen da oben hin)

*1954 in Bern/Schweiz, lebt und arbeitet in Berlin

Stationen u.a.: 1974-77 Schauspielschule Zürich. 1977-80 Schauspieler in Bochum. Seit 1980 freier Autor und Filmemacher.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Theaterstück

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Robert Walser-Preis der Stadt Biel (1981). Stipendium des Deutschen Literaturfonds (1983). Preis der deutschen Filmkritik (1986). Berner Filmpreis (1989). Förderpreis zum Hans-Erich Nossack-Preis (1991). Gerhart Hauptmann-Preis (1992). Emil Welti-Preis (1994). Förderpreis des Goethe-Instituts (1995). Aargauer Literaturpreis (1996). Literaturpreis der Stadt Bern (2000). Buchpreis des Kanton Bern (2002). Preis der Schweizer Schiller-Stiftung (2006). Solothurner Literaturpreis (2006). Literaturpreis des Kantons Bern (2006). Prix femina, Frankreich (2009). Eidgenössischer Literaturpreis (2013). Literaturpreis des Kanton Bern (2017).

Veröffentlichungen (Auswahl): Max, Roman (1983). Prinz Hans, Roman (1984). ErSieEs, Roman (1986). Elefanten können nicht in die Luft springen,weil sie zu dick sind-oder wollen sie nicht, Theaterstück (1986, Berlin). Brut, Theaterstück (1988). Piraten und Brut, Roman (1991). Die Alphabeten, Theaterstück (1994). Der dicke Dichter, Roman (1995, Wallstein-Verlag). Das lose Glück, Roman (1999, Ammann). Ein neuer Nachbar, Prosasammlung (2002, Ammann). Maurice mit Huhn, Roman (2006, Ammann). Die Wolken waren groß und weiß und zogen da oben hin, Roman (2016, Wallstein-Verlag). Ein Sommer mit Proust, Prosa (2017, Wallstein-Verlag).

Buchbestellung I home I e-mail 0602-0917 © LYRIKwelt