Angelika Zöllner, privat/www.angelika-zoellner.de (hf0610)

Angelika Zöllner zum Text (Schreibzeit) zum Text (Februarleise) zum Text (bis auf das wort)

*16.Oktober 1948 in Wiesbaden, lebt und arbeitet in Wuppertal/Nordrhein-Westfalen

Stationen u.a.: Autorin, Fotografin, Sozialarbeiterin, Tagesmutter.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Prosa

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): 1. Preis beim Wettbewerb des Berliner Literaturpodiums (2010). Anerkennungspreis beim Brandenburger Lyrikwettbewerb (2010).
- Mitglied im VS.

Veröffentlichungen (Auswahl): Wenn Helligkeit kostbar wird, Gedichte (1986). Scherben und Federkleid, Gedichte (1988, Kohlhase Verlag). Das rote Haus, Märchenroman (1998/2006). Granatapfelzeit, Naturgedichte (2004, Verlag Neues Literaturkontor). Der Widerschein des Todes, Gedichte+Fotos, 2sprachig (2008). singen, ehe der Himmel fällt, Gedichte (2015, Verlag Steinmeier/Poesie 21).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail* 1207-0317 © LYRIKwelt