Eduard Zak

*7.Dezember 1906 in Linz/Österreich, +15.Mai 1979 in Ost-Berlin/DDR

Stationen u.a.: Österreichischer Schriftsteller. Zwischen 1926 und 1931 studiert er auf Wunsch des Vaters Jura und Philologie in Graz, Paris und Wien. 1927-28 wohnt er in Paris. 1930 Eintritt in die KPÖ. 1931 Rückkehr nach Linz und dort Mitbegründer des literarischen Kabaretts "Die Thermopylen". Übersiedelt nach Den Haag und trifft hier u.a. Ludwig Hohl. Wird 1934 wegen politischer Aktivitäten aus Holland ausgewiesen und mehrfach in Norddeutschland inhaftiert. Rückkehr nach Österreich und von 1940-45 Soldat im 2. Weltkrieg. 1946 Entlassung aus amerikanischer Kriegsgefangenschaft und Übersiedlung nach Ost-Berlin. Mit der Schriftstellerin Annemarie Auer verheiratet.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Übersetzung, Kritik

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): F.-C. Weiskopf-Preis (1977).

Veröffentlichungen (Auswahl): Frühlicht und Schatten, Roman (1940). Der Dichter Peter Huchel, Versuch einer Darstellung seines lyrischen Werkes (1953, Verlag Neues Leben). Land an der Havel (1953).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0504-1211 © LYRIKwelt