Nevzat Yalcin, 2001Nevzat Yalcin, 2008, Foto: hwg (hf1009)Nevzat Yalcin zum Text (Die Sonne und der Mann) zum Text (Schrei des Ostens) zum Text (Wer bist du?) zum Text (Zwei Schiffe) zum Text (Die Wippe)

*1.September 1926 in Polis/Zypern, +31.Oktober 2012 in Halver/Nordrhein Westfalen

Stationen u.a.: Studium türkische Sprache und Literatur in der Türkei. Englandaufenthalt. Dozent an der Middle East Technical University in Ankara. 1964-70 Radiosprecher bei Radio Ankara. 1964-70 Herausgeber von "Hisar" - Literarisches Magazin in Ankara. Seit 1971 Englischlehrer in Deutschland. 1986 Pensionierung.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Essay, Kurzgeschichte, Kritik

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Staatspreis des türkischen Teils Zyperns (1989). Alfred Müller-Felsenburg-Preis für aufrechte Literatur, Hagen (1989). Wappenschild der Stadt Halver.
- 1977-2000 Mitglied im Autorenkreis "Ruhr-Mark" und im Kunst-Club der Türkischen Republik Nord-Zypern.

Veröffentlichungen (Auswahl): "A" Sokagi/"A" Straße, Gedichte (1969, Hisar-Verlag). En Eski En Uzark (1988, Önel). Daha Yeni Daha Yakin (1991, Önel). Die Sonne und der Mann, Gedichte (1977, Hisar-Verlag/1997, Haag+Herchen). Zwischen Orient und Okzident (2006, GOKI-Verlag, hrsg. von Annette Gonserowski).

Buchbestellung I home I e-mail* 0700-0316 © LYRIKwelt